TI-Modellregion Franken im Gesundheitsnetz Franken Logo

Informationen zur Telematikinfrastruktur für Bürger:innen

Im Zuge der Covid-19-Pandemie erfuhr die Bedeutung von Gesundheitsdaten in der Gesellschaft eine neue Gewichtung. Es zeigte sich sehr anschaulich, wie eine stetig wachsende Menge an Informationen und Daten zu neuen Erkenntnissen beigetragen hat. Auf der Basis von Gesundheitsdaten konnten Therapien und Arzneimittel entwickelt werden und auch Abseits der Covid-19-Pandemie dienen Gesundheitsdaten schon heute und auch in Zukunft dazu, die Behandlung diverser Krankheitsgeschichten zu verbessern.

Jeder von uns sammelt im Laufe seines Lebens eine Vielzahl an unterschiedlichen Gesundheitsdaten an. Körpergewicht, Blutdruck, Blutbild, Röntgenaufnahmen oder ein Arztbrief nach einem Arztbesuch. All diese Informationen sind wertvolle Gesundheitsdaten, die einen Rückschluss auf unseren Gesundheitszustand geben und demnach für Ärzte, aber auch Apotheker, Pflegekräfte und viele weiter Leistungserbringer von großer Bedeutung sind. Denn nur wenn diese Gesundheitsdaten im Behandlungskontext verfügbar und einsehbar sind, können Krankheitsbilder gefunden und zielgerichtete Behandlungen eingeleitet werden.

Die Plattform für Gesundheitsanwendungen in Deutschland

Die Telematikinfrastruktur (TI)

Die Telematikinfrastruktur (TI) ermöglicht den Akteuren des Gesundheitswesens, die Gesundheitsdaten von Patientinnen und Patienten schnell und sicher verfügbar zu machen. Sie verbindet die verschiedenen (Zahn-)Arztpraxen, Krankenhäuser und viele weitere Leistungserbringerinstitutionen in einem digitalen Netz und ermöglicht die sichere Kommunikation sowie den Austausch der sensiblen Gesundheitsdaten. Medizinische Dokumente wie der Arztbrief, die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung oder Laborbefunde können durch die TI zwischen den behandelnden Ärzten ausgetauscht und für die Behandlung herangezogen werden. Die TI ist dabei die sichere Arena für digitale Anwendungen im deutschen Gesundheitswesen. Doch was für digitale TI-Anwendungen und -Dienste sind für die Patientinnen und Patienten vorgesehen und wie können diese die eigene Gesundheit verbessern?

Erfahren Sie hier mehr über die wichtigsten Begriffe sowie Anwendungen und Dienste der TI.

Ein schneller Überblick

Wichtige Begriffe und Anwendungen der TI

Verschaffen Sie sich einen schnellen Überblick über die wichtigsten Begriffe sowie Anwendungen und Dienste der Telematikinfrastruktur und informieren Sie sich über deren Nutzung/Verwendung.

Der schnelle Weg zum richtigen Medikament

Das E-Rezept

Das E-Rezept ist da. Ab 1. Januar 2024 sind Ärztinnen und Ärzte mit Kassenzulassung verpflichtet, für verschreibungspflichtige Medikamente die Rezepte für gesetzlich Krankenversicherte elektronisch auszustellen. Das E-Rezept ist hierbei einfach, schnell und unkompliziert!

Ältere Patientin in einem Telemedizingespräch mit einem Arzt, während sie ihre Medikation überprüft.

Erfahren Sie mehr über das E-Rezept und Informieren Sie sich über die verschiedenen Wege zum Einlösen des E-Rezepts:

Die Vorteile des E-Rezepts

Das neue E-Rezept erleichtert viele Arzt- und Apothekengänge. Nach der Visite erstellen die Ärztinnen und Ärzte das E-Rezept digital. Mit Ihrer elektronischen Gesundheitskarte, Ihrer E-Rezept-App oder einem Papierausdruck können Sie der Apotheke Ihrer Wahl Zugriff auf Ihr E-Rezept geben. Die Apotheke kann Ihre Medikamente dann an Sie aushändigen.

Ein erheblicher Vorteil des E-Rezepts ist die Möglichkeit, dass Folgerezepte (im selben Quartal) einfach digital an Sie übermittelt werden können. Hierfür müssen Sie nicht erneut in die Praxis kommen uns sparen Zeit und unnötige Wege.

Ebenso können Sie über die E-Rezept-App erfahren, ob das Medikament in Ihrer Apotheke vorrätig ist und diese bequem von zuhause vorbestellen.

So funktioniert das E-Rezept

recipe create 2

1. Die Ausstellung des E-Rezepts

Wie gewohnt gehen Sie in die (Zahn-)Arztpraxis oder in eine Videosprechstunde Ihres behandelten Arztes. Nach der Untersuchung erstellt Ihr behandelter Arzt das E-Rezept über die verordneten Medikamente aus.

recipe

2. E-Rezept erhalten

Das E-Rezept erhalten Sie über Ihre elektronische Gesundheitskarte (eGK) oder die E-Rezept-App. Alternativ können Sie auch den Papierausdruck nutzen.

medication

3. Lösen Sie das E-Rezept direkt vor Ort ein

Stecken Sie Ihre eGK in das Kartenterminal oder zeigen Sie den Rezeptcode in der E-Rezept-App in der Apotheke vor. Sie erhalten nun von der Apotheke Ihre Medikamente. Alternativ zeigen Sie den Papierausdruck in der Apotheke vor.

p check

4. Lösen Sie das E-Rezept bequem von zu Hause ein

Sollten Sie die E-Rezept-App verwenden, können Sie die Apotheke Ihrer Wahl auswählen und angeben, wie Sie Ihr Medikament erhalten wollen: Reservierung, Botendienst oder per Versanddienstleister.

Wege zum Einlösen des E-Rezepts

p check

1. Nutzen Sie die E-Rezept App der gematik

Das E-Rezept kann mit der E-Rezept-App der gematik schnell und einfach abgerufen und eingelöst werden. Informieren Sie sich unter https://www.das-e-rezept-fuer-deutschland.de/app über die Anmelde-Optionen in der E-Rezept-App.

office pass 2

2. Mit der elektronischen Gesundheitskarte

Das E-Rezept kann mit Ihrer elektronischen Gesundheitskarte einfach und sicher in der Apotheke gesteckt und eingelöst werden. Sie benötigen hierfür kein Smartphone oder App.

recipe

3. Mit dem Papierausdruck

Sie können das E-Rezept auf Wunsch auch in Papierform mit aufgedrucktem Rezeptcode erhalten. Der Ausdruck enthält alle Informationen zum verordneten Medikament und kann in der Apotheke Ihrer Wahl eingelöst werden.

Noch mehr Informationen sowie ein Erklärvideo zum E-Rezept finden Sie unter https://www.gematik.de/anwendungen/e-rezept/versicherte.

Der zentrale Ort für Ihre persönlichen Gesundheitsdaten

Elektronische Patientenakte (ePA)

Die elektronische Patientenakte (ePA) ist Ihre eigene digitale Krankenakte. Die Akte wird gemeinschaftlich von Ihnen und Ihren Ärztinnen und Ärzten geführt, sofern Sie zuvor die Berechtigung dafür erteilt haben. In der ePA haben Sie Gesundheitsdokumente, wie den Arztbrief oder Befunde stets verfügbar und können diese über Ihr Smartphone einsehen, herunterladen und löschen. Den Zugriff auf Ihre ePA können Sie zum einen über Ihre ePA-App verwalten, zum anderen auch ohne App vor Ort in der Praxis oder im Krankenhaus. Schluss mit dem ständigen Suchen nach Papierdokumenten! Holen Sie sich Ihre ePA und verwalten Sie Ihre persönlichen Gesundheits- und Krankendaten selbst.

Seniorin betrachtet ihre elektronische Patientenakte auf einem Tablet, das wichtige Gesundheitsinformationen anzeigt.

Erfahren Sie hier mehr über die ePA und die Vorteile:

Die Vorteile der ePA

  • Die ePA ermöglicht einen schnellen und effizienten Überblick sowie Zugriff auf Ihre Krankengeschichte
    (per App oder elektr. Gesundheitskarte)
  • Dabei entscheiden nur Sie, wer Ihre ePA einsehen und bearbeiten darf
  • Das Besorgen von alten Arztbriefen und Befunden in Papierform entfällt und Sie haben Ihre persönlichen Daten immer bei sich
  • Durch die ePA können überflüssige Untersuchungen vermieden und eine ganzheitliche Behandlung ermöglicht werden

Wie erhalten Sie eine ePA?

  • Informieren Sie sich über die ePA-App Ihrer gesetzlichen Krankenkasse: Alle gesetzlichen Krankenkassen bieten ihren Versicherten eine eigene und kostenfreie ePA-App an.
  • Laden Sie sich die ePA-App Ihrer Krankenkasse herunter: Die ePA-App Ihrer Krankenkasse ist sowohl im Apple App Store als auch im Google Play Store verfügbar.
  • Folgen Sie den Anweisungen zur Registrierung in Ihrer ePA-App: Für die Nutzung Ihrer ePA-App wählen Sie eine der Ihnen angebotenen Identifikations-Möglichkeiten aus. Durch die persönliche Identifizierung (z. B. über die Online-Ausweisfunktion oder der elektronischen Gesundheitskarte) stellt Ihre Krankenkasse sicher, dass kein Fremder Ihre Daten einsehen kann.

Nutzen Sie die ePA und profitieren Sie von den umfangreichen Vorteilen!

Den TIMO-Franken ePA-Flyer mit weiterführenden Informationen zur ePA erhalten Sie hier.